Statistikamt: Rapsanbau geht zurück

In Tschechien wird weniger Raps angebaut als noch im Jahr 2015. Dies geht aus aktuellen Zahlen des Statistikamtes hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurden. Demnach wird die Ölpflanze derzeit auf 391.000 Hektar angebaut, was einen Rückgang von 4,9 Prozent bedeutet. Hingegen ist laut den Statistikern der Anbau von Getreide wieder im Aufwind.

Tschechien ist einer der größten Rapsproduzenten in Europa. Dies sorgte in der Vergangenheit oft für Kritik, unter anderem wegen der nötigen Glyphosatmengen bei Anbau der gelben Blütenpflanze.