Staatspräsident Zeman will Šmarda nicht zum Kulturminister ernennen

14-08-2019

Die Regierungskrise um die Besetzung des vakanten Postens des Kulturministers geht in die nächste Runde. Staatspräsident Miloš Zeman teilte am Mittwoch mit, dass er den sozialdemokratischen Kandidaten Michal Šmarda nicht zum Leiter des Ressorts ernennen wolle. Zeman begründete dies mit Zweifeln an der Kompetenz von Šmarda. Dieser habe sich in seiner politischen Karriere bisher nicht mit tschechischer Kultur beschäftigt, so der Staatspräsident.

Zugleich forderte Zeman den Vorsitzenden der Sozialdemokraten, Jan Hamáček, auf, einen anderen Kandidaten zu benennen. Die sozialdemokratischen Minister haben jedoch angedroht, bei einer Nichtberufung von Michal Šmarda aus der Regierung auszutreten.