Staatspräsident Zeman eröffnet Tschechisches Haus in Jerusalem

Staatspräsident Miloš Zeman hat am Dienstag zusammen mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu in Jerusalem das sogenannte „Tschechische Haus“ eröffnet. Dieses befindet sich im Gebäude der Cinematheque nahe der Altstadt und beherbergt neben der Kulturinstitution „Tschechisches Zentrum“ auch Büros der Tourismusbehörde CzechTourism sowie der Investitionsagentur CzechInvest und der Handelsagentur CzechTrade.

Zeman hält die Eröffnung für den ersten Schritt zu einem Umzug der tschechischen Botschaft aus Tel Aviv nach Jerusalem. Dieser Schritt ist umstritten. Die Palästinenser beanspruchen den Ostteil Jerusalems als ihre Hauptstadt. Bisher gilt es als diplomatischer Konsens, dass kein Staat seine Botschaft in Jerusalem ansiedelt, solange der Status der Stadt nicht geklärt ist.