Spionageverdacht: Außenministerium zeigt Solidarität mit den Niederlanden

Das tschechische Außenministerium zeigt sich beunruhigt durch Informationen über den Versuch der russischen GRU-Agenten, sich ins Computernetz der Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) zu hacken. Solche Operationen in den internationalen Beziehungen unakzeptabel, so das Außenministerium. Das Außenamt zeigte sich solidarisch mit seinen britischen und niederländischen Partnern.

Die Niederlande haben nach eigenen Angaben einen Angriff des russischen Geheimdienstes auf die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen in Den Haag im April vereitelt. Die vier vermeintlichen russischen Diplomaten wurden ausgewiesen.