Speerwurf: Špotáková erhält nachträglich drittes WM-Gold

Die tschechische Speerwerferin Barbora Špotáková erhält nachträglich das WM-Gold von Daego 2011. Die Russin Maria Abakumowa muss wegen des Dopings ihre Goldmedaille aus der 13. Weltmeisterschaft der Leichtathleten in Südkorea zurückgeben.

Die zweifache Speerwurf-Olympiasiegerin Špotáková hält mit ihren Siegen 2007 in Osaka, 2011 in Daego und 2017 in London nun auch drei WM-Titel.