Sozialministerin rechnet in der Rentenreform mit höherer Besteuerung von Firmen

29-09-2019

Die Arbeits- und Sozialministerin Jana Maláčová (Sozialdemokraten) will die Renten unter anderem mit einer höheren Besteuerung der Rechtspersonen finanzieren. Das sagte die Ministerin am Sonntag gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen. Sie erklärte, in der geplanten Rentenreform rechne sie mit neun Änderungen, über die sie während des Novembers mit allen Parteien sprechen möchte. Mitte Dezember will sie den Reformentwurf dem Regierungskabinett vorlegen.

Am Montag soll das Kabinett darüber entscheiden, ob es die OECD um eine Analyse des Rentensystems ersuchen wird.