Sozialdemokraten entschieden über Erhöhung der Lehrergehälter

18-09-2004

Das Exekutivkomitee der Sozialdemokraten (CSSD) hat am Samstag in Prag über den Haushalt für das Jahr 2005 beraten. Auf dem Programm stand auch die Vorbereitung der im kommenden Herbst geplanten Senats- und Landkreiswahlen und deren Finanzierung. Einer Meldung der Nachrichtenagentur CTK zufolge habe Premier und amtierender CSSD-Vorsitzender Stanislav Gross dem Druck einflussreicher Parteigenossen nachgegeben und der von ihnen verlangten Erhöhung der Lehrergehälter um 2 000 Kronen im Schnitt zugestimmt. Das Durchschnittsgehalt der tschechischen Lehrer sollte sich damit im kommenden Jahr auf 21 800 Kronen, etwa 700 Euro, belaufen.