Slowakischer Diplomat Bútora mit Preis der Stiftung Vize 97 geehrt

05-10-2019

Der slowakische Politiker, Soziologe, Übersetzer und Diplomat Martin Bútora wurde am Samstag mit dem Preis der Dagmar- und Václav-Havel-Stiftung „Vize 97“ geehrt. Diese Auszeichnung wird traditionell überreicht am Geburtstag des ehemaligen tschechoslowakischen und tschechischen Präsidenten Václav Havel, der im Dezember 2011 verstorben ist. Bútora war zu Lebzeiten des Präsidenten einer seiner Berater. Der Preis wird an Intellektuelle verliehen, die den traditionellen Rahmen der wissenschaftlichen Erkenntnisse sprengen und mit ihrem Auftreten dafür sorgen, dass die Wissenschaft als ein integrierter Bestandteil der Kultur begriffen werden kann.

Bútora feiert am Montag seinen 75. Geburtstag, er studierte Philosophie und Soziologie. Er arbeitete eine Zeitlang als Dokumentarist, nach der sowjetischen Okkupation der Tschechoslowakei 1968 ist er im kommunistischen Regime der Normalisierung in politische Ungnade gefallen. Im Jahr 1977 hat er es abgelehnt, eine Resolution zu unterzeichnen, die die Bürgerrechtsbewegung Charta 77 und ihre gleichnamige Petition verurteilte.