Skromach: Minderheitenregierung ist Option

11-07-2004

Die sozialdemokratische Partei (CSSD) rechnet immer noch mit der Möglichkeit einer Minderheitsregierung, die die Kommunisten unterstützen würden. Der CSSD-Vizevorsitzende Zdenek Skromach erklärte am Sonntag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK, dass sich die möglichen künftigen Koalitionspartner der CSSD - die Christdemokraten und die Freiheitsunion - dessen bewusst sein müssen, dass sie nicht die einzige Option für die Sozialdemokraten darstellen. Vor diesem Hintergrund sollen die beiden Parteien Skromach zufolge auch die eventuellen Koalitionsverhandlungen aufnehmen. In der vom öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen (CT) am Sonntag ausgestrahlten Diskussionssendung wurde Skromach wiederholt gefragt, ob die Variante einer Minderheitenregierung mit kommunistischer Unterstützung nicht mehr in Frage kommt. Darauf antwortete der CSSD-Vize, über diese Variante habe man nicht verhandelt. Für wahrscheinlicher halte er eine Vereinbarung mit den Christdemokraten und den Unionisten. Die Verhandlungen über die neue Regierung seien - so Skromach - noch nicht abgeschlossen. Über die Resultate der bisherigen Verhandlungen will der Vorstand und der Exekutivausschuss der CSSD am Wochenende beraten. Skromach erwartet, dass der kommissarische Parteichef Stanislav Gross, die Punkte des Regierungsprogramms vorlegen wird.