Škoda Transportation übergibt erste Straßenbahn an Chemnitz

Der tschechische Maschinenbauer Škoda Transportation hat am Mittwoch die erste von insgesamt 14 Straßenbahnen für Chemnitz vor Ort vorgestellt. Die Züge vom Typ ForCity Classic kosten insgesamt rund 35 Millionen Euro. Der Probebetrieb soll im Frühling kommenden Jahres aufgenommen werden. Die gut 31 Meter langen Niederflur-Züge ersetzen die alten Tatra-Bahnen.

Škoda Transportation arbeitet zudem an weiteren Straßenbahnen für Deutschland. So erhielt das Unternehmen aus Plzeň / Pilsen auch den Zuschlag der Rhein Neckar Verkehr GmbH. Für den Verbund der Betriebe aus Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen werden zunächst 80 Züge vom Typ ForCity Smart hergestellt.