Senator Fischer: Feier auf der Prager Burg war eine Privatparty

30-10-2019

Senator Pavel Fischer (parteilos) hat die Tatsache kritisiert, dass Staatspräsident Miloš Zeman seine Kritiker nicht zur Zeremonie auf der Prager Burg eingeladen hat, bei der am Staatsfeiertag die Staatsauszeichnungen verliehen wurden. Der Staatspräsident sollte nicht nur seine Wähler ansprechen, sagte der Senator am Dienstag gegenüber dem Tschechischen Rundfunk. Bei Miloš Zeman merkt man laut Fischer, dass er am Staatsfeiertag seinen politischen Kampf fortgesetzt hat. Das sei keine Staatsfeier gewesen, die der Republik wert wäre, betonte der Ex-Diplomat. Der ehemalige Gegenkandidat Zemans bei der vergangenen Präsidentschaftswahl sagte, hätte er die Einladung bekommen, wäre er zur Feier auf die Prager Burg gegangen.

Auch die sozialdemokratische Abgeordnete und Ex-Bildungsministerin Kateřina Valachová kritisierte im Rundfunk den Staatspräsidenten dafür, dass er unter anderem sogar zwei der Vizevorsitzenden des Abgeordnetenhauses nicht zur Staatsfeier eingeladen hat.