Schweres Zugunglück in Südböhmen - ein Toter, 30 Verletzte

22-07-2004

Bei einem schweren Zugunfall in Südböhmen sind nach Angaben der Polizei ein Reisender getötet und etwa 30 Menschen verletzt worden. Nahe der Ortschaft Blanice seien zwei Personenzüge frontal zusammengestoßen, meldete die Nachrichtenagentur CTK. Die Rettungskräfte waren mit insgesamt 25 Krankenwagen und zwei Hubschraubern vor Ort. Die Polizei hatte die eingleisige Unfallstelle weiträumig abgesperrt. Als Unfallursache vermute die Polizei menschliches Versagen, berichtete das Tschechische Fernsehen.