Schneeschauer und starker Wind verursachen Verkehrsbehinderungen

Kräftige Schneeschauer und starker Wind führten am Mittwochvormittag zu Verkehrsbehinderungen vor allem in höheren Lagen Tschechiens. In den Weißen Karpaten bildete sich auf den Straßen Glatteis. In der Region von Olomouc / Olmütz rückte die Feuerwehr mehrfach aus, um entwurzelte oder geknickte Bäume von der Fahrbahn zu entfernen. Auf den Straßen in der Umgebung von Šumperk / Mährisch Schönberg und Jeseník / Freiwaldau beeinträchtigen Schneereste den Verkehr. Eine dünne Schneeschicht liegt auch auf den Straßen im Riesengebirge, im Isergebirge und im Adlergebirge.

Auf den Straßen des Kreises Liberec / Reichenberg kam es zu mehreren Unfällen, weil sich Autofahrer den Witterungsbedingungen nicht angepasst haben. Auf der Europastraße von Tanvald / Tannwald bis Harrachov / Harrachsdorf und weiter bis nach Polen blieb ein Truck am Berg liegen, sie wurde daraufhin für den Lkw-Verkehr vorübergehend gesperrt. Wegen Schneefall und Wind wurde auch die Straße von Boží Dar / Gottesgab zum Skiressort Neklid und weiter auf den Klínovec / Keilberg geschlossen. Wegen des Wetters sind im Erzgebirge nur einige Skilifte im Betrieb. Die Meteorologen warnen auch für Mittwochabend vor Eisglätte, Schneeverwehungen und starkem Wind.