Schloss in Panenské Břežany: früherer Sitz von Heydrich verkauft

10-05-2019

Das sogenannte Untere Schloss in Panenské Břežany, in dem während des Zweiten Weltkriegs Reinhard Heydrich residierte, ist verkauft worden. Ein unbekannter Bieter erstand das Anwesen aus dem 19. Jahrhundert in einer Internet-Auktion. Der Preis beläuft sich auf 38,7 Millionen Kronen (1,51 Millionen Euro).

Das Schloss im Empire-Stil nahe Prag gilt als dringend restaurierungsbedürftig. 2017 wurde es unter Denkmalschutz gestellt. Der NS-Funktionär Reinhard Heydrich machte den Bau während seiner Zeit als stellvertretender Reichsprotektor zu seinem Sitz. Heydrich starb am 4. Juni 1942 an den Folgen eines Attentats in Prag. Den Anschlag hatten tschechoslowakische Widerstandskämpfer verübt.