Salmonellen-Fleisch aus Polen gelangt in tschechische Schulen und Kliniken

Mit Salmonellen verunreinigtes Rindfleisch aus Polen ist in tschechische Schulen, Kliniken und Restaurants gelangt. Zum Teil sei es bereits verzehrt worden, teilte ein Sprecher des tschechischen Veterinäramtes mit. Am Mittwoch hatte Landwirtschaftsminister Miroslav Toman (parteilos) bekanntgegeben, dass etwa 700 Kilogramm verunreinigtes Fleisch aus dem Nachbarland importiert worden seien.

Tomans Aussagen nach handelt es sich bei dem jetzigen Fall nicht um Rindfleisch aus dem in Verruf geratenen Mastbetrieb in Masowien. Dort waren laut dem Bericht eines polnischen Fernsehsenders auch kranke Tiere verarbeitet worden.