Russischer Außenminister fordert Erneuerung des Konew-Denkmals in Prag

15-05-2020

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat gefordert, das Konew-Denkmal in Prag zu erneuern. Lawrow berief sich dabei auf den tschechisch-russischen Freundschaftsvertrag von 1993. Laut seinem tschechischen Amtskollegen Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) ergibt sich aus der Übereinkunft jedoch keine Pflicht, die Konew-Statue zu erhalten.

Mitte April hatte der sechste Prager Stadtbezirk das Denkmal entfernen lassen. Zuvor hatte das Rathaus darauf hingewiesen, dass Sowjetmarschall Iwan Konew eine kontroverse Rolle in der Geschichte gespielt habe. So habe er auch bei der Niederschlagung des ungarischen Aufstandes 1956 mitgewirkt, hieß es. Konew gilt ansonsten als einer der Befreier Prags von der deutschen Besatzung im Mai 1945. Das Denkmal für ihn in Prag wurde 1980 zu kommunistischen Zeiten errichtet.