Rusnok: Tschechische Versicherungen sind stabil und resistent

27-11-2019

Der tschechische Versicherungsmarkt als Ganzes ist seit längerer Zeit stabil, mit ausreichend Kapital ausgestattet, gewinnbringend und resistent vor möglichen negativen Einflüssen. Ein aktuelles Risiko für den Sektor seien der Vorschlag zu einer Versteuerung der technischen Reserven der Versicherungen oder ebenso der anhaltende Druck auf eine Abführung der Gewinne der Versicherungen an ihre Muttergesellschaften im Ausland. Diese Aussagen machte der Gouverneur der Tschechischen Nationalbank, Jiří Rusnok, am Mittwoch in seiner Rede auf einem Kongress der Versicherungsbranche in Prag.

Am Rande des Kongresses erklärte Rusnok, dass es gegenwärtig keinen Grund gäbe, die Leitzinsen zu ändern. Auf der anderen Seite wehre er sich nicht gegen eine Debatte über mögliche Anpassungen in der Währungspolitik. Seine nächste Sitzung dazu wird der Bankenrat der Zentralbank am 18. Dezember abhalten, sagte Rusnok vor Journalisten.