Rumänischer Senatspräsident Vacaroiu zu Besuch in Prag

26-05-2005

Die Tschechische Republik soll nach Ansicht des rumänischen Senatspräsidenten Nicolae Vacaroiu eine der ersten EU-Staaten sein, die über den Beitritt Rumäniens in die Europäische Union entscheiden. Vacaroiu äußerte sich nach einem Gespräch mit dem tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus in Prag. Rumänien will gemeinsam mit Bulgarien zum 1. Januar 2007 der EU beitreten. Voraussetzung ist, die Bedingungen aus dem Beitrittsvertrag zu erfüllen. Eine Unterstützung für Rumänien versprach bereits am Mittwoch der tschechische Senatspräsident Premysl Sobotka. Er sagte des Weiteren, dass der tschechische Senat die Ratifizierung des Vertrags über den EU-Beitritt Rumäniens nicht verzögern werde. Vacaroiu würdigte die Hilfe und Unterstützung, die Tschechien seinem Land bei den Vorbereitungen auf den NATO- und den EU-Beitritt gewährte.