Restitutionsstreit: Dietrichstein-Erbin scheitert mit Verfassungsbeschwerde

06-05-2019

Das Verfassungsgericht hat die Beschwerde von Mercedes Dietrichstein zurückgewiesen. Die Adelige bemüht sich seit langem erfolglos um die Rückgabe des ehemaligen Familieneigentums in und um Mikulov / Nikolsburg in Südmähren. Das Geschlecht Dietrichstein gehörte zu den bedeutendsten Adelsfamilien in Mähren. Deren Eigentum wurde 1946 aufgrund der Beneš-Dekrete vom Staat konfisziert. Das Verfassungsgericht bezeichnete die Beschwerde der Erbin als unbegründet.

Mercedes Dietrichstein stellte die Gründe für die Enteignung des Familieneigentums in Frage. Sie forderte, dass bestimmt wird, dass ihr Vater bis zu seinem Tod im Jahre 1964 immer noch rechtsgültiger Besitzer der Grundstücke und Immobilien einschließlich des Schlosses in Mikulov war.