Restitutionen: katholische Kirche will Senatsentscheidung abwarten

Die katholische Kirche will in der Frage der geplanten Besteuerung von Kirchenrestitutionen die Entscheidung des Senats abwarten. Dies sagte der Prager Erzbischof Kardinal Dominik Duka nach einer Sitzung der Bischofskonferenz am Donnerstag. Man wolle weitere Schritte mit anderen Kirchen und der jüdischen Gemeinde beraten, so Duka. Zudem seien Gespräche mit Premier Andrej Babiš (Partei Ano) geplant. Der Senat wird voraussichtlich am 27. Februar über die Angelegenheit entscheiden.

Ende Januar stimmte das Abgeordnetenhaus für einen kommunistischen Gesetzesvorschlag zur Besteuerung von Kirchenrestitutionen. Betroffen sind noch ausstehende Zahlungen des tschechischen Staates für Kircheigentum, das von den Kommunisten nach 1948 enteignet worden war, heute aber nicht mehr zurückgegeben werden kann.