RegioJet bedient ab Juni 2020 die Bahnstrecke Prag-Wien-Budapest

09-08-2019

Den Tschechischen Bahnen (ČD) und den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) erwächst Konkurrenz auf der Fernstrecke von Prag über Wien nach Budapest. RegioJet will ab Juni kommenden Jahres zwei Mal am Tag in beide Richtungen diese Verbindung bedienen. Dies teilte das private Transportunternehmen am Freitag in einer Pressemeldung mit.

Für die Strecke arbeite man in Österreich mit der West Bahn zusammen und in Ungarn mit der Continental Railway Solution, hieß es. Wie viel die Fahrkarten kosten werden, gab RegioJet nicht im Detail bekannt. Man wolle sich aber auf dem Niveau von Busfahrkarten bewegen, steht in der Presseaussendung. RegioJet gehört zum Konzern Student Agency, diesen hat der Unternehmer Radim Jančura 1996 gegründet.