Regierung weitet Quarantäne für Rückreisende aus 18 Ländern aus

13-03-2020

Die Regierung in Prag hat die pflichtige Quarantäne für Bürger, die in den zurückliegenden Tagen in Tschechien eingereist sind, ausgeweitet. Die Quarantäne müssen alle antreten, die aus oder über sogenannte Risikoländer ins Land gekommen sind. Ursprünglich galt die Pflicht, sich 14 Tage von der Öffentlichkeit zu isolieren, nur für Personen, die aus Italien eingereist sind.

Zudem hat die Regierung die Zahl der Länder, die als Corona-Risikogebiete eingestuft werden, von 15 auf 18 erhöht. Am Freitag neu hinzugekommen sind die USA, Japan und Griechenland. Zu Beginn der Pandemie galt das Einreiseverbot nur für Bürger aus China, Korea und dem Iran. Später sind dann zwölf europäische Länder hinzugekommen: Italien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz und Spanien.