Regierung stockt Geld für Corona-Hilfskredite auf

19-05-2020

Tschechien hat weitere 150 Milliarden Kronen (5,5 Milliarden Euro) lockergemacht, um Unternehmen in der Coronakrise zu helfen. Das Geld steht für Kredite durch die Böhmisch-Mährische Garantie- und Entwicklungsbank zur Verfügung. Wie das Regierungskabinett am Montag bekanntgab, soll das entsprechende Hilfsprogramm Covid III insgesamt 150.000 Unternehmern in Tschechien zugutekommen.

Zudem will der Staat angeschlagenen Firmen bei der Begleichung von Mietschulden helfen. So übernimmt er die Hälfte der Restmiete, wenn das jeweilige Unternehmen einen Mietnachlass von 30 Prozent aushandeln kann.