Reaktorblock in Temelín wird hochgefahren

27-08-2018

Im südböhmischen Kernkraftwerk Temelín ist am Montag der zweite Reaktorblock wieder hochgefahren worden. Bis Ende der Woche soll er Strom ins Netz liefern, wie AKW-Sprecher Marek Sviták informierte.

Der Reaktorblock wurde Ende Juni planmäßig abgeschaltet und Wartungsarbeiten, unter anderem an der Turbine, unterzogen. Seit Jahresbeginn wurden in Temelín 9,2 Terrawattstunden Strom erzeugt.