Prozessbeginn gegen niederländische Schläger in Prag

Man habe nur einen Freund verteidigen wollen. Mit dieser Aussage der beiden niederländischen Schläger hat am Montag in Prag der Prozess gegen die Touristen wegen eines brutalen Angriffs auf einen Prager Kellner begonnen. Zuerst habe der Restaurantchef einen ihrer Freunde angegriffen, eine Tötungsabsicht habe nie bestanden, so die beiden Brüder.

Vergangenen April hatte eine Gruppe aus sieben jungen Männern aus den Niederlanden im Prager Stadtzentrum einen Kellner verprügelt, der Mann endete mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Der Restaurantangestellte hatte die Männer zuvor aufgefordert, das Trinken mitgebrachten Alkohols in dem Restaurant zu unterlassen. Zwei der Verdächtigen stehen nun in Prag vor Gericht, ihnen drohen bis zu 18 Jahre Haft.