Probleme mit Boeing: Smartwings schränkt Flugbetrieb ein

Aufgrund des Flugverbots von Maschinen des Typs Boeing 737 Max schränkt die größte tschechische Fluggesellschaft Smartwings ihren Betrieb ein. Dies bestätigte das Unternehmen in einer Pressemitteilung am Wochenende. Bereits gebuchte Flüge sollen umorganisiert werden, gegebenenfalls sollen betroffene Passagiere ihr Geld zurückerhalten.

Im vergangenen Monat waren Software-Probleme an Flugzeugen vom Typ Boeing 737 Max aufgetaucht, zwei Flugzeuge stürzten deswegen ab. Weltweit erteilten Flugaufsichtsbehörden Flugverbote für die betroffenen Maschinen, mittlerweile räumte auch Boeing massive Versäumnisse ein. Smartwings hat insgesamt sieben Boeing 737 Max in seiner Flotte.