Privatverschuldung steigt weiter

14-03-2019

Die Tschechen stehen mit insgesamt 2,32 Billionen Kronen (90,4 Milliarden Euro) in der Kreide. Die Zahl für das letzte Quartal 2018 veröffentlichte das zentrale Schulden-Register am Donnerstag. Demnach ist die Privatverschuldung hierzulande im Jahresvergleich um 8,3 Prozent gestiegen.

Grund für den Anstieg der Verschuldung ist vor allem der Anstieg der Immobilienpreise. Immerhin ist das Schuldenvolum risikoverschuldeter Haushalte gesunken, dieses liegt bei nunmehr 34,6 Milliarden Kronen (1,35 Milliarden Euro).