Premier Babiš will Verkauf des Ostrauer Stahlwerks in Brüssel prüfen lassen

Premier Andrej Babiš (Partei Ano) will den Verkauf des Stahlwerks von ArcelorMittal im mährisch-schlesischen Ostrava / Ostrau von der Europäischen Kommission überprüfen lassen. Der tschechische Regierungschef habe bereits ein entsprechendes Schreiben an EU-Wettbewerbskommissarin Margarethe Vestager geschickt, berichtete die Presseagentur ČTK.

Das Stahlwerk soll an die britische Liberty House Group verkauft werden. Gegen die Transaktion haben sich bereits die Gewerkschaften der Hütte in Ostrau ausgesprochen. Premier Babiš äußert in seinem Brief ebenfalls Bedenken. Vor allem fehle der Liberty House Group seinen Informationen nach ein Investitionsplan, bemängelte der Ministerpräsident.