Premier Babiš verurteilt Todesdrohungen an Brünner Moschee

05-01-2020

Tschechiens Premier Andrej Babiš hat die islamfeindlichen Schmierereien an einer Moschee in Brno / Brünn als unannehmbar bezeichnet. Der Ano-Politiker äußerte sich am Sonntag via Twitter zu dem Vorfall in der mährischen Großstadt. Er begrüße es, dass sich die Polizei nun mit dem Fall befasse, so der Regierungschef.

Am Samstag hatte ein unbekannter Täter Morddrohungen an „islamische Missionare“ an die Fassade der Brünner Moschee geschmiert. Das Gotteshaus war bereits in der Vergangenheit wiederholt das Ziel von Schmähangriffen geworden.