Premier Babiš trifft in Jerusalem mit Holocaust-Überlebenden zusammen

23-01-2020

Bei seinem zweitägigen Besuch in Israel ist Tschechiens Premier Andrej Babiš (Partei Ano) am Donnerstagvormittag mit Holocaust-Überlebenden zusammengetroffen. Es waren drei Frauen, die aus Familien stammen, die vor dem Zweiten Weltkrieg in der Tschechoslowakei gelebt haben. Eine von ihnen, Eva Morris, schilderte dem Regierungschef, dass sie ihre Geburtsstadt Boskovice zusammen mit der Familie an dem Tag verlassen habe, als die Tschechoslowakei von der Hitler-Armee besetzt wurde. Die Erzählungen der Frauen über ihre Schicksale seien für ihn ergreifend gewesen, sagte Babiš gegenüber Journalisten.

Am Donnerstag wird Premier Babiš zudem am Welt-Holocaust-Forum teilnehmen. Es wird in der Internationalen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem veranstaltet.