Preise für Altbauwohnungen steigen massiv

07-04-2019

Die Preise für Altbauwohnungen in Tschechien sind im Jahresvergleich um über 10 Prozent gestiegen. Dies zeigt eine Aufstellung des Immobilien-Unternehmens CeMap, die am Sonntag veröffentlicht wurde. Demnach haben die Preise im Kreis Zlín besonders angezogen, Altbauwohnungen waren dort um ein Viertel höher als im vergangenen Jahr. Die Experten von CeMap begründen den Preisanstieg durch den Mangel an Neubauwohnungen.

Die teuersten Immobilien gibt es nach wie vor in Prag, dort kostet ein Quadratmeter bis zu 92.000 Kronen (3600 Euro). Das ist fünfmal mehr als zum Beispiel im nordböhmischen Ústí nad Labem / Aussig.