Pravo: Schwarzenberg tritt zurück, wenn Cunek trotz Anklage im Amt bleibt

07-06-2007

Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg will zurücktreten, falls der umstrittene Vizepremier und Christdemokratenchef Jiri Cunek wegen Korruption angeklagt wird und dennoch im Amt bleibt. Das meldete am Donnerstag die Tageszeitung "Pravo". Nach Auskunft des Blattes wolle Schwarzenberg mit dieser Aussage auch Premier Mirek Topolanek unter Druck setzen. Es sei in den europäischen Ländern unüblich, dass ein Kabinettsmitglied nach einer solchen Anschuldigung im Amt verbleibe, sagte der Außenminister gegenüber der "Pravo" zur Begründung seiner Absicht.

Premier Mirek Topolanek sagte am Donnerstag, dass Schwarzenberg ihm bereits vor Wochen seine Ansicht dargelegt habe, wie die Presseagentur CTK meldet. Topolanek wollte jedoch nicht kommentieren, dass Jiri Cunek einen Rücktritt auch für den Fall ausgeschlossen hat, dass er wegen Korruption angeklagt wird.