Prager Nationaltheater verhandelt über Aufführung von neuem Havel-Stück

19-05-2007

Das Prager Nationaltheater verhandelt laut Aussagen seines Leiters Ondrej Cerny mit Vaclav Havel über die Aufführungsrechte an dem neuen Theaterstück des tschechischen Ex-Präsidenten. Details wurden nicht bekannt. Nach unbestätigten Meldungen soll der tschechisch-schwedische Regisseur Alfred Radok mit dem Einstudieren des neuen Theaterwerks betraut werden. Im März hatte Havel dem Tschechischen Fernsehen gesagt, dass er in den Endzügen beim Schreiben des Werks mit dem Titel "Odchazeni" (Deutsch in etwa: Abgang) liege. Zugleich äußerte der frühere Dissident die Hoffnung, dass sein Bühnenstück noch in diesem Jahr uraufgeführt werde.