Prager Magistrat veröffentlicht Studie zu Luftverschmutzung

Zwei Drittel der gefährlichen Abgase in Prag werden von nur zehn Prozent der Autos in der tschechischen Hauptstadt produziert. Dies geht aus einer Studie des Magistrats zur Luftqualität in Prag hervor. Oft liege dies an der fehlenden Abgasregulierung bei Altwagen, heißt es in dem Papier.

Prag sucht derzeit nach Wegen, die Qualität der Luft im Stadtgebiet zu verbessern. Unter anderem ist eine Abgas-Steuer im Gespräch. In Tschechien sterben jährlich 11.000 Menschen an den Folgen verschmutzter Luft.