Prager Flughafen heißt seit Freitag offiziell Václav Havel-Flughafen

05-10-2012

Tschechien ehrt Vaclav Havel: Der Prager Flughafen ist nach dem Ex-Präsidenten und Dramatiker benannt worden. „In Wirklichkeit war er es, der diesem Volk die Welt wieder geöffnet hat. Tschechien sollte sich daher nicht wieder verschließen“, sagte Außenminister Karel Schwarzenberg beim Festakt am Freitag. Die endgültige Umbenennung nach dem im Dezember vergangenen Jahres verstorbenen Dichter-Präsidenten wurde aus Anlass seines Geburtstages vorgenommen. Havel wäre am Freitag 76 Jahre alt geworden.

Havel hatte jahrzehntelang gegen das kommunistische Regime in seiner Heimat gekämpft, das auch die Reisefreiheit einschränkte. Für die Umbenennung des Flughafens hatte sich eine Bürgerinitiative mit mehr als 80 000 Unterstützern starkgemacht. Der Flughafen Prag fertigt jährlich fast 12 Millionen Passagiere ab und ist das zentrale Drehkreuz des Landes.

An der bewegenden Zeremonie im Terminal 2 nahmen zirka 500 Gäste aus Politik, Kultur und Gesellschaft teil, darunter viele Vertraute und Weggefährten des Dramatikers. Staatspräsident Vaclav Klaus blieb der Feier fern. Premier Petr Nečas ließ sich wegen einer Dienstreise entschuldigen.