Prag soll internationales Zentrum für Künstliche Intelligenz werden

16-05-2019

Bis in fünf Jahren soll Prag zu einem internationalen Zentrum für Künstliche Intelligenz werden. Dies ist das Ziel einer Initiative von Technischer Hochschule, Karlsuniversität, Akademie der Wissenschaften und der Stadt Prag. Vor allem wolle man die besten Wissenschaftler in die tschechische Hauptstadt holen, erläuterte Michal Pěchouček von der Technischen Hochschule am Donnerstag bei der Vorstellung des Projektes.

Den Plänen nach sollen sich aber auch in Prag und Tschechien immer mehr Studierende mit Künstlicher Intelligenz befassen. Anstatt bisher 100 Absolventen in dem Bereich pro Jahr sollen es bis in fünf Jahren rund 500 sein.