Prag auf Obdachlosenhilfe wegen Dauerfrost vorbereitet

Die Stadt Prag ist darauf vorbereitet, bei Dauerfrost beheizte Zelte für Obdachlose aufzustellen. Bisher würden die Plätze in den Notschlafstellen und den Tageszentren aber ausreichen, sagte der Direktor des Sozialhilfezentrums Prag, Tomáš Ján, am Mittwoch vor Journalisten.

In Prag gilt von Dezember bis Ende März eine spezielle Winterregelung. Dann stehen Obdachlosen neben Notschlafstellen auch Tageszentren zur Verfügung, in denen sie unter anderem Tee und eine warme Mahlzeit erhalten. Die Übernachtungen werden von mehreren Hilfsorganisationen angeboten. Früheren Informationen zufolge stehen für die Obdachlosen rund 1200 Betten bereit.