Präsident Zeman will Österreich in der Visegrád-Gruppe

25-01-2019

Tschechiens Staatspräsident Miloš Zeman fordert eine vertiefte Zusammenarbeit der vier Visegrád-Staaten. Dies sagte das Staatsoberhaupt in einem Interview für den Privatfernsehsender TV Barrandov. Man könne sich da von dem Aachener Vertrag zwischen Frankreich und Deutschland inspirieren lassen, so Zeman. Außerdem wolle er mit seinen Amtskollegen aus Polen, Ungarn und der Slowakei über eine Aufnahme Österreichs in die Visegrád-Gruppe beraten.

Die Visegrád-Gruppe besteht seit 1991 als loses Bündnis mitteleuropäischer Staaten. Die vier Länder wollen vor allem innerhalb der EU ihre Politik abstimmen und geschlossen auftreten.