Präsident Klaus fährt Anfang September nach Mittelasien

28-08-2004

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus wird Anfang September drei postsowjetische Republiken in Mittelasien besuchen. In Kasachstan, Kirgistan und Usbekistan wird er die politischen und wirtschaftlichen Kontakte mit der Tschechischen Republik zu stärken versuchen. Seinem Pressesprecher zufolge sei diese Region seit langer Zeit sehr wichtig, da Tschechien dort früher stark vertreten war.