Polizeistatistiken: Prag hat einen Ausländeranteil von 15 Prozent

01-02-2019

Gut 15 Prozent der Bewohner Prags sind Ausländer. Dies geht aus den Polizeistatistiken des vergangenen Jahres hervor, die am Freitag bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurden. Demnach lebten 206.656 Ausländer mit vorübergehender oder dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung in der tschechischen Hauptstadt. Gegenüber 2017 war dies ein Anstieg von fast 10.500 Ausländern.

Wie der Leiter der Prager Polizei, Jan Ptáček, ausführte, wohnt in Prag ein Drittel aller Ausländer, die in Tschechien leben. Die tschechische Hauptstadt hatte zu Ende September vergangenen Jahres insgesamt 1,305 Millionen Bewohner.