Polizei nimmt tschechischen Breivik-Sympathisanten fest

18-08-2012

Die tschechische Polizei hat unlängst im mährisch-schlesischen Ostrava / Ostrau einen mutmaßlichen Bombenbauer festgenommen, dessen Wohnung einem Waffenlager glich. Bei einer Razzia in der Wohnung des Mannes seien unter anderem eine Maschinenpistole, eine modifizierte Fliegerbombe und mehrere Polizeiwesten sichergestellt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Polizei zufolge soll der 29-Jährige mit dem norwegischen Attentäter Anders Breivik sympathisiert haben. In seinem E-Mail-Verkehr habe er mehrmals den Namen Breivik verwendet, nähere Angaben zu möglichen Anschlagsplänen konnte die Polizei aber nicht machen.

Der mehrfach vorbestrafte Mann war zuletzt im Juli 2010 festgenommen worden, nachdem er an einer Wasserpumpstation einen Sprengsatz gelegt hatte. Dafür wurde er zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Nachbarn beschrieben ihn laut der Presseagentur ČTK als Waffennarren.

Der Mann wird des Verbrechens beschuldigt, eine öffentliche Gefährdung darzustellen. Ihm drohen bis zu acht Jahre Gefängnis, informierte am Samstag der Chef der Polizei-Kreisdirektion des Mährischen-Schlesischen Kreises, Tomáš Tuhy, die Medien.