Polizei durchsucht Kapsch-Zentrale in Tschechien

07-03-2019 aktualisiert

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen eine Razzia in der Tschechien-Zentrale der Kapsch AG durchgeführt. Auch die Wohnung des Generaldirektors wurde durchsucht. Darüber berichtete das öffentlich-rechtliche Tschechische Fernsehen. Anschließend wurde bekanntgegeben, dass die Polizei in diesem Zusammenhang zudem das Rathaus des Stadtteils Brno / Brünn Mitte sowie das Büro des Ano-Vizeparteichefs Jaroslav Faltýnek durchsucht hatte.

Die österreichische Kapsch AG betreibt seit 2007 das elektronische Mautsystem in Tschechien. Ab 2019 soll das Konsortium SkyToll/Czechtoll das System übernehmen. Die Kapsch AG hatte zwar die Annullierung des Vertrags mit dem Konsortium beim Kartellamt beantragt, das Amt wies aber die Beschwerde zurück.