Pisa-Studie: Tschechische Schüler schneiden besser als 2015 ab

03-12-2019

Im internationalen Schulvergleich Pisa haben fünfzehnjährige Schüler aus Tschechien besser abgeschnitten als ihre Vorgänger im Jahr 2015. In den Naturwissenschaften belegten sie den 21. Platz, in der Mathematik den Rang 22 und in der Lesekompetenz den Rang 25. Die Ergebnisse wurden vom tschechischen Bildungsministerium und der Tschechischen Schulinspektion am Dienstag in Prag vorgestellt.

Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 79 Ländern nahmen an der Studie teil, die seit 2000 alle drei Jahre von der OECD durchgeführt wird. Tschechien vertraten Kinder aus 333 Schulen. Die besten Ergebnisse in der Pisa-Studie erzielten Schüler aus China, Taiwan, Korea und Estland, teilte Schulinspektor Tomáš Zatloukal mit.