Piratenpartei erhält Unterstützung für straffreien Marihuana-Besitz

Die Piratenpartei hat im Abgeordnetenhaus auch aus anderen Parteien Verbündete gewonnen, um den Besitz kleiner Mengen an Marihuana straffrei zu machen. Fast 40 der insgesamt 200 Parlamentarier würden den Vorstoß unterstützen, berichtete das Nachrichtenportal idnes.cz am Dienstag. Man werde aber noch mit weiteren Abgeordneten verhandeln, sagte Piratenchef Ivan Bartoš.

Konkret sollten der Besitz und die Zucht von bis zu fünf Marihuana-Pflanzen für den Eigengebrauch nicht mehr geahndet werden, so der Plan. In Tschechien ist der Besitz von Marihuana eigentlich verboten. Zugleich hat die Polizei die Möglichkeit, bei kleinen Vergehen ein Auge zuzudrücken. Die Menge ist allerdings nicht klar definiert.