Pilsen droht mit Rückzug aus Programm „Kulturhauptstadt Europa“

27-04-2012

Das westböhmische Plzeň / Pilsen ist eigentlich „Europäische Kulturhauptstadt 2015“. Nun aber droht die Stadt mit dem Rückzug aus dem Programm, da die Politik nicht die notwendigen Finanzen zur Verfügung stelle. Die Vorsitzende des Verwaltungsrates der verantwortlichen Gesellschaft Plzeň 2015, Marcela Krejsová, erklärte, wenn es nicht bis zum Oktober gelänge, die bisher fehlenden 450 Millionen Kronen (18 Millionen Euro) zu erhalten, werde die Stadt den Titel zurückgeben müssen.

Die Stadt kündigte aber an, weitere Verhandlungen mit dem Kulturministerium führen zu wollen. Die stellvertretende Bürgermeisterin von Pilsen, Eva Herinková, erklärte, die Stadt bemühe sich weiter um Sponsoren, das Interesse tendiere aber bisher gegen Null. Man werde aber auf keinen Fall eine Rückgabe des Titels anstreben, so Herinková. Sie betrachte die Ankündigung der Verwaltungsgesellschaft eher als ernsthafte Warnung an die Politik, sich den Problemen zu stellen. Im Oktober wird das erste Monitoring der EU-Kommission stattfinden, bis dahin möchte die Stadt eine stabile Finanzierung präsentieren.