Peking kündigt Partnerschaft mit Prag auf

10-10-2019

Peking hat am Donnerstag die Partnerschaft mit Prag mit sofortiger Gültigkeit aufgekündigt und stellt sämtliche offizielle Kontakte mit der tschechischen Hauptstadt ein. Dies teilte die Sektion für internationale Beziehungen des Magistrats der chinesischen Hauptstadt mit. Die zuständige Erklärung schickte die Prager Botschaft der Volksrepublik an die Nachrichtenagentur ČTK.

Der Prager Stadtrat hat am Montag beschlossen, die Partnerschaft mit Peking aufzukündigen. Der Grund war, dass die chinesische Seite nicht bereit war, die Klausel über ein einheitliches China im Vertrag zu streichen. Die chinesische Diplomatie forderte den Stadtrat zur Änderung des Standpunktes auf. Sie drohte damit, dass es Prag an den eigenen Interessen zu spüren bekommt, falls der Stadtrat seine Haltung nicht ändert. Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) kritisierte die Erklärung der Botschaft. Der Prager Oberbürgermeister Zdeněk Hřib (Piraten) erklärte, über eine Partnerschaft könne nicht Rede sein, wenn China der tschechischen Hauptstadt völlig offen drohe.