Parteitag der Bürgerdemokraten im Beisein von Präsident Klaus in Prag eröffnet

04-12-2004

Die stärkste Oppositionspartei Tschechiens, die Demokratische Bürgerpartei (ODS), will spätestens im Jahr 2006 eine Parlamentswahl gewinnen, um nach acht Jahren wieder Anteil an der Regierung zu erlangen. Dies sagte in seiner Eröffnungsrede der Parteivorsitzende Mirek Topolanek. Die ODS rüstet sich auch zu einer Kampagne gegen die Europäische Verfassung. Gegen ihre Annahme äußerte sich auf eine radikale Weise der Vizechef der ODS Petr Necas, indem er die Partei aufrief, sich darauf vorzubereiten, den Wählern die Nachteile des gesamteuropäischen Dokuments zu erläutern. Mit stürmischem Beifall begrüßten die Delegierten den ODS-Ehrenvorsitzenden und Staatspräsidenten Vaclav Klaus bei der Eröffnung ihres 15. Parteitages. In seinem Grußwort lobte der ODS-Begründer die Partei, gut den Moment bewältigt zu haben, in dem er sie vor zwei Jahren verlassen habe. Auf dem ODS-Parteitag wird auch eine neue Parteiführung gewählt. Der einzige Kandidat auf das Amt des Parteivorsitzenden ist der jetzige ODS-Chef Mirek Topolanek.