Paroubek kritisiert Klaus für seine "antieuropäischen Äußerungen"

08-09-2005

Der tschechische Ministerpräsident Jiri Paroubek wirft Staatspräsident Vaclav Klaus vor, die europäische Nachkriegsentwicklung zu leugnen. Paroubek reagierte damit in der heutigen Ausgabe der Tageszeitung Pravo auf einen Artikel von Klaus in der britischen Zeitung Financial Times. Dort hatte Klaus Ende August geschrieben, dass man nicht den europäischen Nationalismus ausbauen solle und deshalb auch keinen europäischen Staat schaffen solle. Die Position von Vaclav Klaus hat am Montag auch sein polnischer Amtskollege Aleksander Kwasniewski kritisiert.