"Orgie" nach dem Deutschland-Spiel: Geldstrafe für Tschechiens Fußballer

26-03-2007

Für eine ausufernde Geburtstagsparty nach der 1:2-Niederlage gegen Deutschland ist die tschechische Fußball- Nationalmannschaft vom eigenen Verband mit einer Geldstrafe von einer Million Kronen (rund 35 000 Euro) belegt worden. Wie das Prager Boulevardblatt "Sip" am Montag berichtete, hätten mehrere Profis in der Nacht zu Sonntag im Hotel kräftig auf den 29. Geburtstag des Verteidigers Tomas Ujfalusi angestoßen. Allerdings bestritt Tomas Rosicky vom FC Arsenal, dass Prostituierte zu Gast waren. "Es waren keine Prostituierten da, und mit Alkohol haben wir es auch nicht übertrieben", sagte der Kapitän. Nationaltrainer Karel Brückner sagte, er habe wegen der "ungebührlichen Feier" am Montag an einen sofortigen Rücktritt gedacht. Nach dem EM-Qualifikationsspiel der Tschechen am Mittwoch gegen Zypern könne es "zu weiteren Schritten kommen", betonte Brückner. Einzelheiten nannte er nicht.