Opern von Nyman und Stucky im Prager Ständetheater aufgeführt

Unter dem Titel „Mozart und die anderen“ hatte am Donnerstag eine Neuinszenierung von zwei Gegenwartsopern im Prager Ständetheater die Premiere. Aufgeführt wurde die Kammeroper „Letters, Riddles und Writs“ vom britischen Pionier des musikalischen Minimalismus, Michael Nyman. In der Oper wird der leichtsinnige, aber auch melancholische Mozart mit der pragmatischen Welt konfrontiert. Für das Libretto wurden unter anderem Zitate aus Mozarts Briefen benutzt.

Die zweite Oper „The Classical Style“ vom US-amerikanischen Komponisten Steven Stucky inspirierte sich durch das gleichnamige Buch des Pianisten und Musiktheoretikers Charles Rosen, der sich in seinem Werk mit Mozart, Haydn und Beethoven beschäftigte. Stucky schickt in seiner grotesken Oper die drei Klassiker aus dem Himmel zurück auf die Erde, damit sie sich davon überzeugen, wie es mit deren Ruhm in der Wirklichkeit ist. Regie der beiden Opern hat die renommierte tschechische Filmemacherin Alice Nellis.